FPC Netzwerkveranstaltung – Online erfordert Multitasking: Neue Berufsprofile im Journalismus

11 JULI 2022 | 19.30 UHR | IN PRÄSENZ IN DER HISTORISCHEN VILLA METZLER, SCHAUMAINKAI 17, 60594 FRANKFURT

ZU GAST
Lilith Becker (Leiterin Content-Netzwerk yeet)
Fabian Kühne (Crossmedialer Manager Social Media & Online – hr)
Cai Tore Philippsen (Verantwortlicher Redakteur Digitale Produkte – F.A.Z.)
Eva-Maria Schmidt (Chefredakteurin – HORIZONT)

MODERATION
Karsten Frerichs (FPC Vorstandsmitglied)

Spezialisierung ist gefragt

Die Netzwerkveranstaltung diskutiert die Redaktion von morgen

Das Journalistenprofil der Zukunft ist nicht die eierlegende Wollmilchsau, sondern es werden Spezialistinnen und Spezialisten benötigt, die in einer oder zwei Disziplinen über herausragende Fähigkeiten verfügen. Nur mit Spezialisten sei die Professionalisierung zu erreichen, die Leser, Zuhörer und Zuschauer erwarteten. Damit widersprach Fabian Kühne, seit wenigen Monaten Leiter des Online- und Social-Media-Bereichs im Hessischen Rundfunk, der weitverbreiteten Meinung, die Journalisten der Zukunft müssten alles beherrschen, vom Texten, über Kamerabedienung bis zum Schnitt, um ihre Produkte multimedial auf allen Kanälen anbieten zu können. Kühne warb dafür, Teams sowohl interdisziplinär als auch divers zusammen zu setzen. Nur über diesen Weg, sei von Anfang an gewährleistet, dass die Vielfalt der Lebenswirklichkeit auch in die Beiträge einfließe. Die erste Netzwerkveranstaltung seit Ausbruch der Corona-Epidemie hatte das Berufsprofil des Journalismus in der Zukunft zum Thema und fand in der historischen Villa Metzler statt. Der Zuspruch und der Ausklang auf der Terrasse bei einem Glas Wein zeigte das starke Bedürfnis, sich wieder in Präsenz zu treffen. Cai Tore Philippsen, der die Redaktion von FAZ-Net verantwortet, berichtete, dass er kürzlich neue Kolleginnen und Kollegen mit Profilen eingestellt habe, die er selbst bislang noch nicht kannte, wie zum Beispiel einen Motion-Designer und einen Sound-Designer. Da die FAZ ihre Marke auch gezielt unter der Altersgruppe zwischen 20 und 35 bewerben will, hat sie auch mit Produktionen für TikTok begonnen. Um den kurzen Filmbeiträgen die altersgemäße Anmutung zu geben, werden diese Qualifikationen benötigt. Auch Philippsen sprach sich für sehr unterschiedliche Spezialisierungen in der Redaktion aus. So gehöre zu seinem Team inzwischen auch ein Programmierer und ein Geograph, der für den Datenjournalismus mit großen Datenmengen umgehen könne. Als eine wichtige Aufgabe sah Philippsen es an, die digitalen Produkte im eigenen Haus zu vernetzen und die Redakteurinnen und Redakteure für die Kooperation zu gewinnen. Nach seinen Aussagen rechnet sich der digitale Bereich der FAZ inzwischen vor allem durch die 97.000 zahlende Abonnenten. Einen ganz anderen Ansatz und auch andere Produktionsbedingungen stellte Lilith Becker von dem evangelischen Contentnetzwerk Yeet vor. Sie formulierte die Aufgabe für ihr kleines Team, Menschen zu verbinden und nicht einzusammeln. Damit meinte sie, schon ehrenamtlich arbeitende Influencer, die über ihren Glauben und ihr Leben berichten, zu verbinden und zu unterstützten. So betreut ihre Redaktion mit Vorträgen, Workshops und auch technischer Hilfestellung 24 Instagram-Kanäle, 4 TikTok-Auftritte, 8 Youtube-Kanäle und 6 Podcasts. Auch ihre Redaktion ist sehr unterschiedlich zusammengesetzt mit einem Theologen, einem Social-Media-Manager, einer Grafikerin, einem Pressesprecher, einer Fotografin und einem Journalisten. Die Chefredakteurin von Horizont, Eva-Maria Schmidt, berichtete hingegen von einer eher klassisch aufgestellten Redaktion mit um die zwanzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die jedoch neben der Produktion der Zeitung und des Newsletters noch zahlreiche andere Aufgaben wahrnehmen müssten, wie etwa Kongresse, Events und Preisverleihungen zu organisieren. Der Abend hat an vier Beispielen anschaulich dargelegt, welche Anforderungen inzwischen Redaktionen erfüllen müssen und wie sie sie bewältigen können.

Lilith Becker
Foto © Lena Uphoff
Fabian Kühne
Foto © hr/Sebastian Reimold
Cai Tore Philippsen
Foto © HMS
Eva-Maria Schmidt
Foto © HORIZONT

Aufzeichnung der Veranstaltung auf unserem YouTube-Kanal

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtPbmxpbmUgZXJmb3JkZXJ0IE11bHRpdGFza2luZyAmbmRhc2g7IE5ldWUgQmVydWZzcHJvZmlsZSBpbSBKb3VybmFsaXNtdXM6IEYuQS5aLiwgSG9yaXpvbnQsIGhyIHVuZCB5ZWV0JnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzExNDAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzY0MSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvN0lHN2tVLTdyeXM/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.