Rückblick München-Reise

Foto © Rainer Rüffer


Ideenschmiede und die Netzpolitik des BR

Fortbildungsreise des FPC nach München


Vollgetankt mit Eindrücken über die Entwicklung der Medienwelt von heute und morgen und zugegebenermaßen auch etwas erschöpft ist die Reisegruppe des FPC von ihrer Exkursion nach München abends um 22 Uhr wieder im Frankfurter Hauptbahnhof angekommen. Auf dem Programm standen ein Besuch bei MediaLab, beim Bayerischen Rundfunk und schließlich noch ein Abstecher zum Münchener Presseclub. Das von der Landesregierung unterstützte MediaLab beschäftigt sich vor allem damit, Innovationen in der Medienbranche zu fördern und diese auch in die Medien zu tragen. Mit maßgeschneiderten Programmen fördern die Macher schon junge Leute, die einfach eine gute Idee haben, diese mit Hilfe von erfahrenen Coaches weiter zu bearbeiten und gegebenenfalls auch einen Prototyp für die Anwendung zu entwickeln.

Seit 2015 hat MediaLab 35 Start-Ups auf ihrem Weg zum Markt begleitet und mit Stolz berichtet die Geschäftsführerin Lina Timm, dass davon noch 61 Prozent existieren, während durchschnittlich nur jedes zehnte Start-Up überlebt. Auch hinsichtlich der Arbeitsplätze kann sich die Bilanz von MediaLab sehen lassen: 115 neue Jobs wurden durch diese Förderung geschaffen. Die Zusammenarbeit mit den Medienhäusern hat sich zwischenzeitlich auch als sehr produktiv entwickelt, das Interesse an den Ideen der Start-Ups ist erheblich gestiegen. Um sich selbst auch immer wieder Anregungen zu holen, fährt ein Team von MediaLab zweimal im Jahr nach New York.

Als eine schon für die Anwendung entwickelte Geschäftsidee stellte Georg Horn von Varia.media seine Plattform vor. Ziel ist es, Leser, Journalisten und Entscheider aus ihren Filterblasen zu befreien, indem sie zu den einzelnen Themen Artikel mit verschiedenen Sichtweisen zur Verfügung stellt. Aus 270 verschiedenen Quellen werden derzeit täglich automatisch rund 7000 Artikel eingespeist. In einer nächsten Stufe sollen diese Artikel automatisch zusammengefasst werden.

Beim Bayerischen Rundfunk ging es im Gespräch mit den Redaktionsleitungen des Jugendsenders Puls und der digitalen News-Marke BR24 vor allem darum, wo und wie das junge Publikum erreicht werden kann und wie wichtig für den Erfolg der einzelnen Formate das Community-Building und -Management ist. Nadine Ulrich formulierte die Aufgabe von Puls, dass die Redaktion im Netz dorthin gehen müsse, wo die Nutzer seien. Dabei müsse sowohl für das jeweilige Thema als auch für den entsprechenden Kanal das richtige Format entwickelt werden. Die Erfolge dieser Ausrichtung können sich durchaus mit den Reichweiten des linearen Radios messen lassen. So hat Puls-Reportage mit seiner einmal wöchentlichen Erscheinungsweise 630.000 Abonnenten. Für die jungen Formate sei es sehr wichtig, mit der Community im Austausch zu bleiben und Anregungen aufzugreifen.

Auch der Redaktionsleiter von BR24, Wolfgang Vichtl, brach eine Lanze für die Interaktivität seiner Formate und die große Bedeutung des Community-Managements. Die Entwicklung gehe zu einer echten Beteiligung der Nutzer an den Sendungen, meinte er. Da dieser Weg aber auch erhebliche Personalkapazitäten erfordere, seien Einsparungen bei den linearen Sendungen notwendig. ARD-Sprecher Dr. Ralf Borchard unterstrich die Bedeutung der Netzformate mit dem Hinweis auf die Notwendigkeit, die Jüngeren zu erreichen. Bei den Zuschauern der Tagesschau betrage das durchschnittliche Alter 60 Jahre, während es bei den Nachrichten-Formaten im Netz durchschnittlich 40 Jahre betrage.

Zum Abschluss der München-Exkursion statteten die Mitglieder des FPC noch einen freundschaftlichen Besuch bei dem Münchener Presseclub ab und gönnten sich einen Blick auf den Christkindlmarkt am Marienplatz. Mit einem Glühwein auf dem Christkindlmarkt nahm die Gruppe dann Abschied von der Bayerischen Landeshauptstadt und machte sich voller Gepäck an Informationen und Anregungen auf den Rückweg nach Frankfurt.


Text: mü

Fotos © Rainer Rüffer


Mitglied im FPC werden

Newsletter abonnieren

Kein Mitglied im FPC und trotzdem möchten Sie keine unserer Veranstaltungen verpassen? Dann werden Sie jetzt Teil des FPC Netzwerkes! Registrieren Sie sich einfach unter dem angegeben Link.

Hier geht es zur Registrierung!

Tagungsräume mieten

Tagungsort Broschüre

Soziale Netzwerke

Franz

Kontakt

069 71379609

E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 11.30 - 2.00 Uhr
und Sonntag: 18.00 - 2.00 Uhr
Samstag ist Ruhetag