Clubabend - ZEIT für Frankfurt!

Zu Gast:

Patrik Schwarz
Geschäftsführender Redakteur der ZEIT

Foto © Rainer Rüffer


Moderation

Werner D'Inka
Präsident des FPC und Mitherausgeber der F.A.Z.

Foto © Rainer Rüffer

ZEIT für Frankfurt! Wie eine überregionale Wochenzeitung das Regionale entdeckt

Patrik Schwarz und Werner D'Inka im Gespräch


Die Wochenzeitung „Die Zeit“ hat nun auch Frankfurt als Markt für sich entdeckt. Zum ersten Mal ist sie mit einer Magazinbeilage „Zeit für Frankfurt“ erschienen, die mit einer Auflage von 70.000 in der Region verbreitet wurde. Das Produkt entstammte nach den Worten des geschäftsführenden Redakteurs Patrik Schwarz weniger einer genauen Marktanalyse und einer strategischen Planung als vielmehr dem Engagement „mit Herzblut“ des zuständigen Chefredakteurs und des Anzeigenleiters, die beide aus der Region stammen und unbedingt hier etwas auf die Beine stellen wollten. Schon wenige Tage nach dem Erscheinen meldete der Verlag, das Produkt sei ein Erfolg und es werde nun zweimal im Jahr ein Frankfurt-Magazin produziert.

Schwarz erläuterte die verschiedenen Stufen der Regionalisierung der Wochenzeitung. So habe man eine dreiköpfige Redaktion in Leipzig eingerichtet, die die Sonderseiten für die neuen Bundesländer bestücke. Immerhin habe das Blatt dadurch in Ost-Deutschland etwas Fuß gefasst, auch wenn die Bäume nicht in den Himmel wüchsen, meinte Schwarz. In Österreich habe der Verlag durch eine eigene Ausgabe die Auflage von 10.000 auf 20.000 verdoppeln können. Viermal im Jahr werde – ebenso wie in der Schweiz – auch die Titelseite mit einem landesbezogenen Aufmacher bestückt. Eigene auf die Städte bezogene Magazine werden für Hamburg, München und Frankfurt erstellt.

Die Zukunft für „Die Zeit“ sieht Schwarz keineswegs nur in einer elektronischen Ausgabe. Nach seiner Darstellung wird es mittelfristig auf eine Mischung von Papierausgabe, Online-Ausgabe und dem kostenlosen Internet-Angebot hinauslaufen. Schon jetzt trügen die Online-Abos wesentlich dazu bei, die Gesamtauflage von einer halben Million zu halten. Aber das Bedürfnis nach Haptik, nach Papier sei immer noch recht groß.

Ja, die jeweiligen Platzhirsche hätten bei dem Regional-Auftritt der „Zeit“ oft sorgen, meinte Schwarz auf die entsprechende Frage des Moderators Werner D´Inka. Diese seien aber unbegründet. Bisher habe „Die Zeit“ noch keine der angestammten Publikationen in Bedrängnis gebracht, geschweige denn einen Hirsch erlegt.

 

Text: mü

Fotos: Rainer Rüffer


Mitglied im FPC werden

Newsletter abbonieren

Kein Mitglied im FPC und trotzdem möchten Sie keine unserer Veranstaltungen verpassen? Dann werden Sie jetzt Teil des FPC Netzwerkes! Registrieren Sie sich einfach unter dem angegeben Link.

Hier geht es zur Registrierung!

Tagungsräume mieten

Tagungsort Broschüre

Soziale Netzwerke

Franz

Telefon

069 71379609

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 11.30 - 2.00 Uhr
und Sonntag: 18.00 - 2.00 Uhr
Samstag ist Ruhetag