Zu Gast

Philippe Allienne
Präsident des Club de la Presse Hauts-de-France und amtierender Präsident der Föderation Europäischer Presse-Clubs

Foto © Veronique Guillien

Dr. Daniela Kraus
Dr. Daniela Kraus, Generalsekretärin des Presseclubs Concordia in Wien

Foto © Luiza Puiu

Jaroslaw Wlodarczyk
Press Club Polska und zugleich Präsident der Internationalen Presseclub-Vereinigung (IAPC)

Foto © Beata Jarzebska

Attila Biro
Investigativjournalist u.a. für das Investigativnetzwerk 'Rise Project' in Bukarest


Moderation

Gerhard Kneier
Vize-Präsident des Frankfurter PresseClubs

Foto © Barbara Walzer

Pressefreiheit und Europawahl

Ein Clubabend als europäische Schaltkonferenz

 

Datum: 02.05.2019
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Ort: Frankfurter PresseClub, Ulmenstraße 20, 60325 Frankfurt am Main

Bitte beachten: Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Diesmal gibt es im Frankfurter Presseclub einen Clubabend der besonderen Art. Einen Tag vor dem Internationalen Tag der Pressefreiheit und knapp vier Wochen vor der Neuwahl des Europaparlaments werden sich beider Themen nicht nur die - hoffentlich zahlreich - anwesenden Mitglieder des Frankfurter Presseclubs annehmen, sondern in der ersten europäischen Schaltkonferenz der FPC-Geschichte auch Journalisten aus Warschau, Wien, dem nordfranzösischen Lille sowie aus Bukarest. Via Video werden zugeschaltet:

Jaroslaw Wlodarczyk vom Press Club Polska in Warschau, der zugleich Präsident der Internationalen Presseclub-Vereinigung (IAPC) ist.

Dr. Daniela Kraus, Generalsekretärin des traditionsreichen Presseclubs Concordia in Wien.

Philippe Allienne, Präsident des Club de la Presse Hauts-de-France im nordfranzösischen Lille und amtierender Präsident der Föderation Europäischer Presse-Clubs.

Attila Biro, Investigativjournalist u.a. für das Investigativnetzwerk 'Rise Project' in Bukarest.

Sie alle berichten sowohl über die Lage der Pressefreiheit in ihrem Land als auch die jeweilige Situation vor der Europawahl. Bei letzterer geht es ja bekanntlich auch darum, wie stark rechtspopulistische und bisweilen auch antieuropäische Kräfte werden. In Deutschland ist es die AfD, die trotz der schlechten Erfahrungen mit dem Brexit in Großbritannien auch einen deutschen EU-Austritt als letztes Mittel in Betracht zieht.

In Polen regiert die nationalkonservative Partei PiS von Jaroslaw Kaczynski, die vor allem mit ihrer umstrittenen Gerichtsreform Zweifel am Fortbestand einer unabhängigen Justiz genährt und ein Vertragsverletzungsverfahren der EU ausgelöst hat. In Österreich regiert die rechte FPÖ zusammen mit der an sich europafreundlichen ÖVP. In Frankreich machen Gelbwesten und die rechtsextreme Rassemblement National (früher Front National) Marine Le Pens gegen den betont proeuropäischen Präsidenten Emmanuel Macron mobil. Und in Rumänien hintertreibt die Regierung die Berufung der Korruptionsbekämpferin Laura Kövesi an die Spitze der europäischen Staatsanwaltschaft.

Was bedeutet all das für die Europawahl, und wie steht es um die Pressefreiheit in den genannten Ländern - all das verspricht spannnenden Gesprächsstoff in Schalte vom Main an Weichsel, Donau und Deule. Die Moderation übernimmt FPC-Vizepräsident Gerhard Kneier, der Frankfurt auch in der Europäischen Presseclub-Föderation vertritt.

Bitte beachten: Für die Veranstaltung ist ein Ticket notwendig. Diese sind für Mitglieder kostenlos, für Nicht-Mitglieder beträgt der Eintritt 6,90 €. Tickets gibt es unter folgendem Link (bitte den Datenschutzhinweis unten auf dieser Seite beachten):

Hier geht es zu den Tickets*


Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei den Veranstaltungen des Frankfurter PresseClubs e.V. werden unter Umständen Foto- und Filmaufnahmen angefertigt. Diese Aufnahmen sind mit der bildlichen Darstellung von anwesenden Personen verbunden, wobei die Personenauswahl zufällig erfolgt. Eine Darstellung der Bilder erfolgt auf unserer Homepage und Social-Media-Kanälen. Mit dem Betreten der Veranstaltungsräume bzw. der Teilnahme an Veranstaltungen erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung in vorstehender Art und Weise und zwar ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf. Sollte die betreffende Person mit einer bereits erfolgten konkreten Veröffentlichung einer fotografischen Darstellung ihrer Person nicht einverstanden sein, bitten wir um umgehende Benachrichtigung per E-Mail, Telefon oder auf postalischem Weg mit der genauen Bezeichnung der diesbezüglich in Rede stehenden Abbildung. In diesem Fall wird die Abbildung binnen einer angemessenen Frist entfernt und nicht weiter veröffentlicht.

*Datenschutzhinweis: Wenn Sie sich für eine unserer Veranstaltungen anmelden, werden Sie auf die Seite von Eventbrite weitergeleitet. Eventbrite erfasst und speichert von Ihnen, freiwillig im Rahmen einer Anmeldung zu einer unserer Veranstaltung angegebene, personenbezogene Daten und stellt uns diese als Veranstalter zur Verfügung. Weitere Details sowie Hinweise auf Ihre Widerrufsrechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (insb. Punkt 2 & 11.1).


Mitglied im FPC werden

Newsletter abbonieren

Kein Mitglied im FPC und trotzdem möchten Sie keine unserer Veranstaltungen verpassen? Dann werden Sie jetzt Teil des FPC Netzwerkes! Registrieren Sie sich einfach unter dem angegeben Link.

Hier geht es zur Registrierung!

Tagungsräume mieten

Tagungsort Broschüre

Soziale Netzwerke

Franz

Kontakt

069 71379609

E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 11.30 - 2.00 Uhr
und Sonntag: 18.00 - 2.00 Uhr
Samstag ist Ruhetag