Einen Einblick hinter die Kulissen der Anwaltswelt gibt

Dr. Matthias Scholz
Managing Partner Deutschland/Österreich

(Foto © Baker McKenzie/Sohler)


+++ Exklusiv für Mitglieder +++

 

Der Brexit – eine Großaufgabe für Anwaltskanzleien

Rechtsberatung im Zeitalter von Digitalisierung und High Tech

Am Mittwoch, dem 20.02.2019 um 17.00 Uhr


Wenn der Brexit in wenigen Wochen zur Realität wird, haben zahlreiche Großkanzleien die damit zusammenhängenden zahlreichen Rechtsfragen weitgehend gelöst und mit ihrem Know-how den Finanzsektor und die Wirtschaft beraten. Viele Entscheidungen werden im Hintergrund von Anwälten vorbereitet und die Öffentlichkeit nimmt davon meist wenig Notiz. Ohne Klärung der Rechtsfragen geht in der Finanz- und Unternehmenswelt nicht viel. Frankfurt ist nicht nur die Stadt der Banken sondern mit rund 20.000 Advokaten auch eine Stadt der Anwälte.

Die Realität des Anwaltsberufes wird heute nicht mehr von schwarzer Robe und Standesdünkel geprägt. Vielmehr sind heute High Tech und Kommunikation gefragt. Mit der Digitalisierung haben Innovation und Technologie die bislang eher konservative Branche erobert. Anwälte müssen viel intensiver als bisher mit Experten aus anderen Disziplinen wie IT-Fachleuten zusammenarbeiten. Steigender Kostendruck und rasante technologische Neuerungen erzeugen gerade in großen Anwaltskanzleien dringenden Handlungsbedarf.

Baker McKenzie ist als globale Wirtschaftskanzlei mit enger lokaler Verwurzelung dabei Vorreiter: Die Kanzlei ist Hauptsponsor des ersten Legal Tech Hubs - ReInvent - in ganz Kontinentaleuropa. Vor Ort tauschen sich Legal-Tech-Start-ups mit Juristen und Wissenschaftlern aus und tüfteln gemeinsam an digitalen Tools für die Rechtsindustrie. In den Räumen an der Hanauer Landstraße ist eine Denkfabrik für neue juristische Lösungen entstanden, wo zum Teil auch Algorithmen die Arbeit von Juristen erledigen.

Diskutieren Sie die Zukunft der Rechtsberatung mit Dr. Matthias Scholz. Der Managing-Partner der deutschen und österreichischen Praxen von Baker McKenzie steht den Mitgliedern des Frankfurter Presseclubs exklusiv Rede und Antwort.

Bitte beachten: Weitere Einzelheiten (Bezahlung, genauer Treffpunkt etc.) erhalten Sie gemeinsam mit der Bestätigung der Teilnahme per E-Mail.


Bitte melden Sie sich bis 15.02.2019 per E-Mail zu der Veranstaltung an.

E-Mail: veranstaltung(at)frankfurterpresseclub.de

Datenschutzhinweis: Wenn Sie sich für eine Veranstaltung des Frankfurter Presseclub e.V. anmelden, werden wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Wir verwenden Ihre Angaben zur Bearbeitung Ihrer Anmeldung. Weitere Details sowie Hinweise auf Ihre Widerrufsrechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (insb. Punkt 2 & 11).


Mitglied im FPC werden

Newsletter abbonieren

Kein Mitglied im FPC und trotzdem möchten Sie keine unserer Veranstaltungen verpassen? Dann werden Sie jetzt Teil des FPC Netzwerkes! Registrieren Sie sich einfach unter dem angegeben Link.

Hier geht es zur Registrierung!

Tagungsräume mieten

Tagungsort Broschüre

Soziale Netzwerke

Franz

Telefon

069 71379609

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 11.30 - 2.00 Uhr
und Sonntag: 18.00 - 2.00 Uhr
Samstag ist Ruhetag